Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Geocaching-Niedersachsen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Februar 2013, 14:28

Extremcaching

Seit ein paar Tagen gibt es eine neue (wie ich finde zweifelhafte) Plattform, extremcaching.de


Zitat


Extremcaching.de ist eine Geocache-Listing Seite. Kein Firlefanz, nur Features. Offen für ALLE.
Keine Reviewer, keine Kontrolle, keine Zensur, keine Gummipunkte. Geocaching in seiner reinen Form wie vor 10 Jahren.
Ruinen, Fabriken, Bunker, Höhlen, Bergwerke, Bäume, Felsen – das volle Programm.
Warum ich nicht unbedingt dafür bin? Ich finde das nicht so gut, weil man hier dann gezielt solche Caches raussuchen kann und ich mal sagen würde das die dann schnell überlaufen sein werden. Und da es kein Reviewer gibt werden LP-Caches auf Privatbesitz nicht archiviert, keine Zwangspausen wären des Fledermaus-Winterschlaf in Höhlen, Brutplätze in Felswände werden ignoriert usw. Ich will damit nicht sagen das jeder LP-Cacher keine Rücksicht auf die Umwelt nimmt, aber wie immer wird es schwarze Schafe geben.
"Geocaching in seiner reinen Form wie vor 10 Jahren" ich finde sowas ist nicht mehr möglich, die Mitgliederzahl ist seit dem viel zu groß geworden. Wenn es bei den Caches von der Seite Probleme gibt wird niemand sagen "Die Extremcacher sind Schuld!" sondern "Die Geocacher machen alles kaputt!" Welcher Muggel unterscheidet schon zwischen Geocaching, Opencaching, Extremcaching usw?